Rückblick

Das KiTa-Jahr 2016/17 neigt sich dem Ende zu, ein Jahr mit großen und kleinen Aktionen, vielen schönen Momenten und Begebenheiten liegt hinter uns. Wir von der KiTa fragen uns wieder wo doch die Zeit geblieben ist.

Wir geben einen Einblick in unsere zurückliegende Arbeit. Nicht alles können wir hier aufzeigen, sondern zählen regelmäßig wiederkehrende Angebote, sowie Aktionen für Kinder und Eltern auf.

Mit Beginn des KiTa-Jahres wurden im August 2016 die neuen Kinder, dazu gehörten 12 Kinder unter 3 Jahren und 9 Kinder über 3 Jahren, aufgenommen.

Im November fand unser Umzug zu Sankt Martin statt. Eingeladen waren alle KiTa-Familien und wir zogen mit Pferd und Reiter, musikalisch begleitet von einen Spielmannszug, durch die Straße rund um die KiTa. Anschließend gab es auf dem Hof der KiTa warmen Kakao und gebackene Martinsgänse. Wir freuten uns über den Besuch einige Bewohner der Senioreneinrichtung Martinistift.

In der Adventszeit wurde viel gebastelt. Die Kinder schmückten den Tannenbaum der Sparkasse am Markt. Am 6. Dezember besuchte der Nikolaus die Kinder. Es war eine besinnliche Zeit mit weihnachtlichen Liedern und Geschichten beim Kerzenschein, die mit einer Weihnachtsfeier mit den Kindern endete.

Unsere Karnevalszeit war eine bunte Mischung. Die Kinder hatten so viele Ideen und Wünsche, die wir gemeinsam umsetzten. Zur Karnevalsfeier am Mittwoch vor Altweiberfastnacht kamen alle in tollen Kostümen. Am Veilchendienstag verabschiedeten wir uns von der närrischen Zeit.

In der Zeit von Aschermittwoch bis Ostern erfuhren die Kinder Geschichten aus dem Leben Jesu. Unterstützt haben wir die Erzählungen mit verschiedenen Legematerialien in Anlehnung an die Methode von Franz Kett. Nach einem gemeinsamen Frühstück in der eigenen Gruppe, am Dienstag nach Ostern, freuten sich die Kinder auf das "Eiersuchen".

Bei unserem Tagesausflug zum "Fingerhutshof" am 1.Juni 2017 waren fast alle Kinder dabei. Mit dem Reisebus und einem Versorgungsauto fuhren wir nach Kalkar-Wisselt. Nach der ersten Stärkung ging es auf die Wiese zu dem großen Spielplatz. Das Wetter spielte den ganzen Tag mit und wir verbrachten einen schönen, gemeinsamen Tag.

Im Verlauf des KiTa-Jahres fanden regelmäßig offene Singkreise für Kinder und Eltern mittwochmorgens statt.

Unsere Maxis (Kinder, die im Sommer eingeschult werden), trafen sich wöchentlich vormittags und gaben sich beim ersten Treffen den Namen "die großen Pusteblumen" . Im laufenden KiTa-Jahr wurden unterschiedliche Themen gemeinsam erarbeitet und verschiedene Exkursionen, wie beispielsweise der Besuch bei der hiesigen Feuerwehr, durchgeführt.
Einmal pro Woche stand nachmittags das Angebot Experimentieren und Forschen auf dem Programm.

Jeden 2. Mittwoch im Monat besuchten einige Kinder die angrenzenden Senioreneinrichtung, um mit einigen Bewohnern gemeinsam den Nachmittag zu verbringen.

Am 31.Juli 2017 endet für 12 Kinder die KiTa-Zeit. Sie werden nach den Schulferien eingeschult. Vor den KiTa-Ferien werden wir noch gemeinsam Abschied feiern. Mit den Kindern gehen unsere ersten U3 Kinder (Aufnahme 2013).

Unsere Familienzentren in der katholischen Kirchengemeinde Sankt Nikolaus Wesel

Kinder und Eltern zu unterstützen sowie zu fördern ist unser zentrales Anliegen. Unsere Familienzentren bieten ein breites, kompetentes Angebot in Fragen der Bildung, Erziehung und Betreuung. In St. Nikolaus arbeiten zehn Kindertageeinrichtungen in drei Familienzentren zusammen und decken so das gesamte Stadtgebiet von Wesel ab.

 

Unsere FamilienzentrenRund um die Anmeldung

Katholische Kindertageseinrichtung
Sankt Nikolaus Martinistraße


Martina Melis
Gerhard-Storm-Stiege 4
46483 Wesel

0281 3002669760
kita.martinistrasse@sanktnikolaus-wesel.de


Öffnungszeiten:
Wir sind Montags bis Donnerstags von 07:15 bis 16:30 Uhr und Freitags von 07:15 bis 15:15 Uhr für Sie und Ihr Kind da!