Pädagogische Konzeption

„Bewegung ist das Tor zum Lernen" - Als angehender Bewegungskindergarten spielt nach dem psychomotorischen Ansatz die Bewegung im Alltag eine wesentliche Rolle. Die Kinder werden bestmöglich in der Entwicklung zu einer eigenständigen und gemeinschafts-fähigen Persönlichkeit unterstützt. Die Entwicklung von Ich-, Sach- und Sozialkompetenz zur Förderung der individuellen Gesamtpersönlichkeit steht im Mittelpunkt. Dabei setzen wir an den Stärken eines jeden Kindes an.

Nach dem Situationsorientierten Ansatz werden Themen der Kinder aufgegriffen und erarbeitet. Das setzt eine ständige Beobachtung der Kinder und eine positive Beziehung zu ihnen voraus. Wir nehmen das Kind mit seinen Themen und Fragen ernst und sind Ansprechpartner und Wegbegleiter. Kinder sind „Entdecker der Welt". Sie wissen intuitiv, was gut für sie ist. Kinder benötigen interessierte, engagierte, offene und selbstlernende MitarbeiterInnen, die sie auf ihrem einzigartigen Bildungs- und Lebensweg begleiten. „Kinder (...) wollen lernen und haben ein Recht auf ihre Themen sowie auf ein genussreiches Lernen. Sie haben ein großes Vergnügen zu verstehen und sich an Problemen zu messen, die größer sind als sie!" (L. Malaguzzi, Reggio-Pädagoge)

Inklusion ist für uns ein fortlaufender Prozess, in dem alle Kinder mit ihren ganz eigenen Stärken und speziellen Entwicklungsthemen dort abgeholt werden, wo sie stehen. Jedes Kind wird in seiner individuellen Persönlichkeitsentfaltung begleitet.

Das Kinderrecht Partizipation bedeutet, allen Kindern eine alters- und entwicklungsgemäße Teilhabe in verschiedensten Bereichen zu ermöglichen. Ein jedes Kind hat das Recht, seinen Weg und sein Tun aktiv mitzubestimmen. Dadurch unterstützen wir die Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Die Kinder haben im Rahmen des teiloffenen Konzepts die Möglichkeit, sich in gruppenübergreifenden Bildungsräumen nach ihren Bedürfnissen zu entfalten und entscheiden selbst, wo und mit wem sie spielen.

Zwischen Erziehungsberechtigen und Fachkräften besteht eine Erziehungspartnerschaft. Die Eltern sind Experten für ihr Kind. Ein gegenseitiger wertschätzender Austausch mit den Erziehungsberechtigten und die Begegnung auf Augenhöhe sind von hoher Bedeutung. Dabei treffen elterliche und fachliche Kompetenz zusammen. Damit wird eine bestmögliche Entwicklung des einzelnen Kindes im Rahmen der Konzeption der KiTa unterstützt.

Kooperation und Vernetzung besteht mit anderen Institutionen, um unseren Erziehungs- und Bildungsauftrag optimal erfüllen zu können. Kinder und Familien werden in sämtlichen Belangen begleitet. Dazu gehört die Zusammenarbeit mit Institutionen, die Freizeitangebote durchführen sowie die Zusammenarbeit mit Institutionen, die beratend und unterstützend tätig sind.

Unsere Familienzentren in der katholischen Kirchengemeinde Sankt Nikolaus Wesel

Kinder und Eltern zu unterstützen sowie zu fördern ist unser zentrales Anliegen. Unsere Familienzentren bieten ein breites, kompetentes Angebot in Fragen der Bildung, Erziehung und Betreuung. In St. Nikolaus arbeiten zehn Kindertageeinrichtungen in drei Familienzentren zusammen und decken so das gesamte Stadtgebiet von Wesel ab.

 

Unsere FamilienzentrenRund um die Anmeldung

Katholische Kindertageseinrichtung
Sankt Nikolaus Stralsunder Straße


Mareike Niehaus
Stralsunder Straße 19
46483 Wesel

0281 3002669860
kita.stralsunderstrasse@sanktnikolaus-wesel.de


Öffnungszeiten:
Wir sind Montags bis Freitags von 07:30 Uhr bis 16:30 Uhr für Sie und Ihr Kind da!